Sphagnum Moos Chile

Sphagnum Moos Chile

Handgeerntetes, langfaseriges Sphagnum Moos aus nachhaltigem Abbau in Chile

Unser hier angebotenes Sphagnum Moos aus Chile stammt aus ECOCERT- zertifiziertem Abbau. Dieses zu 80% aus langen Fasern (zwischen 8 und 15 Zentimetern) bestehende Moos kann höchstens alle 4 - teilweise nur alle 8 - Jahre geerntet werden, um den Bestand in seinen Abbaugebieten nicht zu gefährden. Unser Moos wird ausschließlich per Hand geerntet, da der Abbau mit Maschinen dem sensiblen Moor-Untergrund schadet und somit Ökosystem, Pflanze und ihr Wachstum gefährdet. Unser Lieferant grenzt sich dadurch von anderen Anbietern ab, die in Vergangenheit das ökologisch zweifelhafte Image chilenischer Moose zu verantworten hatten.

Chilenisches Moos speichert ein Vielfaches seines Gewichts an Wasser

Die Speicherzellen unseres Sphagnum Moos können bis zu dem Zwanzigfachen ihres Eigengewichts an Wasser speichern und sukzessive wieder abgeben. Die antibakterielle Wirkung der speziellen Saccarid-Verbindung hemmen trotz der hohen Feuchtigkeit effizient und dauerhaft die Bildung von Fäulnisbakterien und Schimmel. Gleichzeitig ist es sehr luftdurchlässig und ermöglicht damit seinem Untergrund zu atmen. Ebenso kann es zur Regulierung des pH-Wertes in Pflanzensubstraten und Aquarien verwendet werden.

Ein natürliches Multitalent: Die Anwendungsmöglichkeiten von Sphagnum

Sphagnum Moos ist heute aus der Kultivierung von Garten- und Zimmer-Orchideen nicht mehr wegzudenken, da es frei von Gerbsäuren ist, die die empfindlichen Wurzeln von Orchideen schädigen können. Aus dem gleichen Grund ist es in der Bonsai-Zucht etabliert. In einer Substratmischung zieht es große Mengen Flüssigkeit an und gibt diese nach und nach ab. Hierdurch werden Staunässe und Schimmel effizient und rein ökologisch reduziert.

Auch in Terrarien hat Sphagnum-Moos einen festen Platz. Es hilft dabei im Terrarium ein feuchtes Klima zu erhalten und bietet Reptilien und Insekten einen natürlichen Untergrund.

Nicht zuletzt kommen Moose auch in Aquarien zum Einsatz, unter anderem in der Zucht von Garnelen und kleinen Fischen. Fische nutzen das Moos als Laichgrund während Garnelen es zur Nahrungssuche verwenden.

Zeige 1 bis 4 (von insgesamt 4 Artikeln)